Das Projekt des Fachbereichs Ingenieur- wissenschaften und Mathematik an der Fachhochschule Bielefeld
D
Eröffnung Welios Science Center Wels

05.05.2017

Welios Science Center in Wels/Österreich begeistert mit Naturwissenschaft und Technik

Die neue Sonderausstellung präsentiert sich ab dem 4. Mai 2017 im österreichischen Wels. Das Welios Science Center ist ein großartiger Ort für Technikbegeisterte. Hier wird anhand über 100 Hands-on-Modellen Technik und Naturwissenschaft begreifbar gemacht und mit viel Hintergrundwissen veranschaulicht. Getreu dem Motto »Begreifen durch begreifen« fügt sich die neue Sonderausstellung mit den interaktiven Leonardo-Modellen perfekt in das Gesamtbild des Science Centers ein.

Die Leonardo-Ausstellung eröffnete – neben dem Welios-Geschäftsführer Mag. Michael Holl – die Landesrätin Christine Haberlander und durchschritt als erste das Eingangsportal in den toll inszenierten Raum, der auch die wartenden Gäste freundlich empfing und zum Staunen einlud. Bis zum 5. November können Besucher des Welios Science Center in die Zeit der Renaissance eintauchen und die Sonderausstellung erleben.

Foto: Während der Ausstellungseröffnung im Welios Science Center erklärt Prof. Dr. Horst Langer (l.) der Landesrätin Christine Haberland (r.) die Funktionsweise eines Modells.

slider_tagderoffenentuer

03.05.2017

Am Tag der offenen Tür in der FH Bielefeld: Leonardo erleben

Zum zweiten Mal läd die FH Bielefeld interessierte Besucher zum Tag der offenen Tür am Samstag, den 6. Mai 2017 ein. Neben vielen Infoveranstaltungen, Schnuppervorlesungen und Experimenten wird die Leonardo-Ausstellung mit einigen Modellen vertreten sein. Eine Besonderheit ist diesmal ein »special guest«: Leonardo da Vinci. Zurückgekehrt in unsere Welt verwickelt der Universalgelehrte die Besucher der Hochschulbibliothek in die Wissenschaften seiner Zeit und lässt seine Erfindungen lebendig werden. Die moderne Bibliothek der FH Bielefeld wird für einen Moment Leonardos Werkstatt. Kommen Sie und lassen Sie sich inspirieren …

FH

29.10.2016

Leonardo präsentiert sich an der FH Bielefeld

Zum Semesterstart läd die Leonardo-Ausstellung Besucher in das neue Fachhochschulgebäude ein. Nach dem Umzug der Fachhochschule an den Campus Bielefeld wird die Ausstellung erstmalig im Eingang des Gebäudes präsentiert, wo die interaktiven Modelle den Besucher in die Zeit der Renaissance versetzen werden. Die »Bewegenden Erfindungen« geben einen Einblick in die Projektarbeit der Studierenden, die seit 2004 nach Leonardo da Vincis Skizzen betätigbare Modelle konstruieren und die nun bis zum 11. Oktober 2016 zu den üblichen Öffnungszeiten des Fachhochschulgebäudes für jeden Besucher erlebbar sind.

Die restlichen Modelle sowie die Werkstatt sind weiterhin am alten Standort (Am Stadtholz) untergebracht und können nach voriger Anmeldung gern besichtigt werden.

16.09.2016

Die bewegenden Erfindungen im Museum am Ginkgo in Heidelberg

»Leonardo da Vinci ist ein Mensch unserer Zeit.« Das ist das Fazit von Prof. Dr. Horst Langer, der mit einem lebendigen Vortrag die Ausstellung »Leonardo da Vinci – Bewegende Erfindungen« im Museum am Ginkgo eröffnete. Bis in die heutige Zeit hinein ragen Leonardos Ideen und Entwicklungen und mit der Sonderausstellung des Carl Bosch Museums können sich die Besucher selbst ein Bild von seinen Erfindungen machen und diese wortwörtlich begreifen. Dass die Modelle nicht nur betrachtet, sondern auch zum Anfassen und Ausprobieren sind, inspirierte auch die Geschäftsführerin des Carl Bosch Museums Sabine König: »Die Besonderheit dieser Ausstellung ist, dass die Modelle in Bewegung gesetzt werden können. Deshalb haben wir uns seit ein paar Jahren bemüht, Leonardos Erfindungen aus Bielefeld nach Heidelberg zu holen.«

Bis zum 5. März 2017 präsentiert das Carl Bosch Museum in seinem Museum am Ginkgo die 35 von Studierenden gebauten Modelle.

Foto: Die Geschäftsführerin des Carl Bosch Museums Sabine König und der Kurator Prof. Dr. Horst Langer eröffneten die Sonderausstellung »Leonardo da Vinci – Bewegende Erfindungen« im Museum am Ginkgo in Heidelberg.

13.06.2016

Offizielle Eröffnungsfeier im Deutschen Museum Bonn in Kooperation mit dem Wissenschaftszentrum

Bereits zum zweiten Mal zeigt das Deutsche Museum Bonn die Leonardo-Modelle in einer Sonderausstellung, die bis zum 14. August 2016 zu erleben ist.

Das besondere ist diesmal die Kooperation mit dem benachbarten Wissenschaftszentrum. Beide Häuser teilen sich die Ausstellung. Während im Deutschen Museum überwiegend Leonardos Maschinen zum Mitmachen und Anfassen einladen, wird im Foyer des Wissenschaftszentrums der Themenkomplex »Raum und Zeit« aufgegriffen.

Ulrike Lenk, Geschäftsführerin des Wissenschaftszentrums, möchte mit dieser Kooperation vor allem auf die drohende Schließung des Deutschen Museums Bonn aufmerksam machen und betont die Wichtigkeit eines solchen Technikmuseums in Bonn. Auch wir drücken alle Daumen für den Erhalt des Museums!

Auf dem Foto (von links): Jörg Bradenahl mit der Leiterin der Bonner Zweigstelle des Deutschen Museums Dr. Andrea Niehaus sowie Ralph Burmester, die Bonner Bürgermeisterin Gabriele Klingmüller, die Geschäftsführerin des Wissenschaftszentrums Ulrike Lenk und Prof. Dr. Horst Langer.

Fotonachweis: Eric Lichtenscheidt

Termine

Ausstellungen

Welios Science Center // Wels / Österreich
4.5.2017 bis 4.11.2017


Nächste Ausstellungen

FH Bielefeld // GENIALE / Ausstellung
14.8.2017 bis 1.9.2017